Deutschland, migranten, Flüchtlinge

"100 Millionen Flüchtlinge": Entwicklungsminister Müller warnt vor Folgen der Klimakatastrophe

Bun­des­ent­wick­lungs­mi­nis­ter Gerd Mül­ler (CSU) warnt vor einer gi­gan­ti­schen Flucht­be­we­gung aus Afri­ka. "Wenn wir es nicht schaf­fen, die Erd­er­wär­mung auf zwei Grad zu be­gren­zen, wer­den in Zu­kunft bis zu 100 Mil­lio­nen Men­schen Rich­tung Nor­den wan­dern", sagte Mül­ler der "Bild am Sonntag".

n REFUGEES AFRICA large570

Quelle: Reuters

Vor allem in Afri­ka ent­schei­de sich dem­nach die Zu­kunft der Welt, so Mül­ler. Jede Woche nehme die Be­völ­ke­rung dort um eine Mil­li­on zu. Die­sen Men­schen müsse drin­gend eine wirt­schaft­li­che Per­spek­ti­ve in ihren Hei­mat­län­dern ge­ge­ben wer­den.

"Wenn wir wei­ter­ma­chen wie bis­her, haben die Men­schen in vie­len Tei­len Afri­kas gar keine an­de­re Chan­ce, als sich zu uns auf den Weg zu ma­chen." Mül­ler for­der­te einen "Mars­hall­plan", ein groß an­ge­leg­tes In­ves­ti­ti­ons­pro­gramm für Afri­ka.

Bundesaußenministerin Sigmar Gabriel hatte die Pläne für einen "Marshallplan" im "Spiegel" zuletzt als nicht ausreichend kritisiert. Für jeden Euro den man in Rüstung stecke, müsse man 1,50 Euro in Krisenprävention investieren, erklärte Gabriel.

Der Entwicklungsetat soll bis 2021 aber nur um 159 Millionen Euro wachsen – die Rüstungsausgaben sollen im selben Zeitraum um mehr als fünf Milliarden Euro steigen.

In­ter­na­tio­na­le Kon­zer­ne müss­ten zu fai­ren Ge­schäfts­prak­ti­ken über­ge­hen, so Mül­ler: "Wenn hier ein App­le-Han­dy für 800 Euro ver­kauft wird, muss si­cher­ge­stellt sein, dass in den Col­tan-Mi­nen im Kongo an­stän­di­ge Löhne ge­zahlt wer­den und Um­welt­stan­dards gel­ten."

Quelle: huffingtonpost.de

Comments   

0 #2 Guest 2017-07-02 14:15
:D :lol: :-) ;-) 8) :-| :-* :oops: :sad: :cry: :o :-? :-x :eek: :zzz :P :roll: :sigh:
Quote
0 #1 Guest 2017-07-02 14:15
:oops: :sad: :cry: :o
Quote

Add comment

Jep News Media Solutions

Tel. + 49 / 33 / 25 91 - 15 97

Tel. + 49 / 15 / 78 206 3915

E-Mail: info@jepnews.de

О новой Joomla на JooMix.org